Skip to main content

Sicherstellung der Versorgung

Der TeleArzt stärkt die Region

Sicherstellung der hausärztlichen Versorgung, insbesondere in ländlichen Regionen, mit Hilfe von medizinischer Fachkompetenz und telemedizinischen Versorgungslösungen.

Die Versorgungsassistentin Hausarzt (VERAH) ist eine zusätzliche Qualifizierung für erfahrene Medizinische Fachangestellte, hierbei wird der Hausarzt vom eigenen Praxisteam inner- und außerhalb der Praxis auch bei hochqualifizierten Tätigkeiten unterstützt und entlastet. Der Patient wird vom vertrauten Praxispersonal betreut und versorgt. Beim Besuch der VeraH können Vitaldaten erhoben und über eine gesicherte Leitung zum Arzt in die Praxis übertragen werden. Auch eine Übermittlung von Fotos (z.B. von Wunden) ist möglich. Weiterhin kann der Arzt, beim Besuch der VERAH, via Videotelefonie, in  das Wohnzimmer des Patienten zugeschaltet werden und ist so vor Ort „live“ dabei. Ein Plus für Patienten auf dem Land und in der Stadt.

Dr. med. Thomas Aßmann setzt deshalb seit Oktober 2015 auf die Telemedizin und seine Versorgungsassistentinnen. Das nötige Equipment (EKG, Lungenfunktion, Blutdruckmessgerät, Blutzuckermessgerät, Pulsoxymeter und sogar eine Waage) hat die VeraH im Telemedizin-Rucksack stets dabei.

Mehr können Sie unter www.tele-arzt.com erfahren.

Verah (Versorgungsassistentin Hausarzt) auf dem Weg zum Einstaz

Angelus im

Ärztehaus Lindlar
Hauptstraße 57 | 51789 Lindlar

Telefon: 02266 464367

mehr erfahren

Angelus im

Gesundheits- & Medizin-Campus Lepperhammer
Lepperhammer 21 | 51766 Engelskirchen

Telefon: 02263 9697769

mehr erfahren